Leseempfehlungen (Seite 3)

Leseempfehlungen (Seite 3)

Joel R. Beeke und Mark Jones, Systematische Theologie der Puritaner

Die Puritaner waren brillante Denker. Wer erfahren will, wie Gottes Wort ihr Denken und Handeln geprägt hat, der schaffe sich die „Systematische Theologie der Puritaner“ an. Diese Männer haben mit Energie und Akribie die Aufgabe angepackt, das gesamte Leben unter die Herrschaft von Christus zu stellen. In über 50 Kapiteln auf 1300 Seiten wird dem Leser die Spannweite ihres Wirkens beispielhaft anhand jeweils eines Autors vor Augen geführt. Dieses Werk ist eine großartige Zusammenfassung der Puritaner. Das Buch fokussiert weniger…

John Piper: Auslegung als Lobpreis. Wie die Predigt zur Anbetung wird

Dieses Buch ist die natürliche Konsequenz aus zwei vorangegangenen Büchern Pipers. Zusammen bilden sie eine Trilogie. Der erste Band Einzigartige Herrlichkeit (CLV 2019; Originaltitel: A Peculiar Glory; 2016) dreht sich um die Frage: Wie können wir wissen, dass die Bibel Gottes Wort und vollkommen wahr ist? Der zweite Band Reading the Bible Supernaturally (zurzeit noch keine deutsche Ausgabe verfügbar) dreht sich darum, wie wir die Bibel lesen sollen, wenn wir ihr höchstes Ziel verfolgen: damit Gott von allen Völkern angebetet…

C.J. Meeuse, Ein Kind ist uns geboren

Vor 2000 Jahren begann die schönste Geschichte aller Zeiten. Diese Geschichte der Bibel, die von Jesu Geburt erzählt, ist wohl auf der ganzen Welt bekannt. Kinder wie Erwachsene lieben sie. Doch sie ist mehr als nur eine Geschichte – sie ist eine einzigartige Botschaft Gottes für uns Menschen!

John MacArthur, Gott in einer Krippe

John MacArthur zeichnet in diesem ersten Hörbuch ein eindrucksvolles Bild der Advents- und Weihnachtszeit von heute und der tragischen Erosion durch den Kaufrausch und die märchenhaften Geschichten, die an der wahren Bedeutung von Weihnachten nagen, bis er auf dieses erstaunliche Ereignis zu sprechen kommt: Gott liegt in einer Krippe!

Nigel Beynon & Andrew Sach, Tiefer graben. Werkzeuge, um den Schatz der Bibel zu heben.

Die englische Originalausgabe dieses Buches verschlang ich innerhalb einer Nacht. Andrew Sach hatte mir ein Exemplar geschenkt, als ich im Sommer 2015 für eine Woche bei ihm in London wohnen durfte. (Ich nahm damals an der Cornhill Summer School teil.) Obwohl ich wusste, dass am nächsten Tag wieder viel auf dem Programm stand, konnte ich mit der Lektüre des Buches einfach nicht aufhören. Ich war schlichtweg begeistert. Diese Leichtigkeit und Überzeugungskraft! Und das bei einem so komplexen Thema: die richtige…

Peter und Gabriele Prock, Essen ist mehr.

Die Ernährung beschäftigt viele Menschen heute in einem Maß, das früher unbekannt war: Vegetarisch, vegan: das sind fast schon Glaubensbekenntnisse. Umgekehrt ist Fast Food in der Hektik des globalen Alltags allgegenwärtig. Die Extreme von Überbetonung und Vernachlässigung verunsichern auch viele Christen.

Michael Freiburghaus, Gott erneuert dich! Die Reformation deines Lebens.

Was haben die Zehn Gebote uns Christen zu sagen? Sind sie – als Teil des Alten Testaments – nur für das alttestamentliche Israel gedacht? Sind sie mit dem Liebesgebot überwunden? Oder was ist ihre Funktion für unser heutiges Leben als Christen? Die Zehn Gebote, so erklärt Pfarrer Michael Freiburghaus, sind von Jesus Christus in der Bergpredigt bestätigt, ausgelegt und sogar noch vertieft worden. Sie sind „Leitplanken für unser Leben“, die uns nicht einengen, sondern im Gegenteil Freiheit ermöglichen (S. 11).