Artikel von 2012 (Seite 2)

Artikel von 2012 (Seite 2)

Der Ast, auf dem wir sitzen…

Seit vielen Jahren ist unter Christen ein Trend am Wachsen. Es gibt eine zunehmende Abneigung gegenüber dem Studium biblischer Lehre. Stattdessen sucht man praktisches Christenleben. Immer wieder höre ich Christen, sogar Pastoren, sagen: „Was wir brauchen, ist nicht so viel Lehre, sondern mehr praktisch gelebtes Christsein.“

Der Weg durch die Finsternis

„Wer unter euch fürchtet den HERRN? Wer gehorcht der Stimme seines Knechtes? Wenn er im Finstern wandelt und ihm kein Licht scheint, so vertraue er auf den Namen des HERRN und halte sich an seinen Gott! Habt aber acht, ihr alle, die ihr ein Feuer anzündet und euch mit feurigen Pfeilen wappnet! Geht hin in die Flamme eures eigenen Feuers und in die feurigen Pfeile, die ihr angezündet habt! Dieses widerfährt euch von meiner Hand, dass ihr am Ort der…

Die doppelte Botschaft des Propheten Jeremia: Die katastrophalen Folgen der Sünde und die herrlichen Folgen der Gnade

„Er hat mich mit Bitterkeit gesättigt, mit Wermut getränkt. Er ließ meine Zähne sich an Kies zerbeißen, hat mich niedergedrückt in die Asche. Ja, du hast meine Seele aus dem Frieden verstoßen, dass ich das Glück vergaß. Und ich sprach: Meine Lebenskraft ist dahin, und auch meine Hoffnung auf den Herrn! Gedenke doch an mein Elend und mein Umherirren, an den Wermut und das Gift! Beständig denkt meine Seele daran und ist tief gebeugt!“ (Klgl. 3,15-20).

Die von Herzen kommende Demut, Richard Sibbes

Das vorliegende Buch enthält mehrere Predigten, die der Puritaner Richard Sibbes (1577-1635) über den Bibelabschnitt 2Chronik 34,26-30 hielt. In lebendiger, eindringlicher Weise, wenn auch manchmal etwas langatmig, führt Sibbes aus, wie König Josia sich vor Gott demütigte, als ihm und dem Volk Juda Gottes Gerichtsandrohung verkündigt wurde. Dabei sucht der Verfasser, dem Leser nahezubringen, mit einem gehorsamen, fügsamen Herzen auf Gottes Wort zu reagieren. Seine Botschaft: Alles Unheil, alle Gerichte Gottes führen entweder zur Verhärtung des menschlichen Herzens oder aber…

Wortverkündigung: Johannes 8,43.44

„Warum versteht ihr meine Sprache nicht? Weil ihr mein Wort nicht hören könnt. Ihr habt den Teufel zum Vater, und was euer Vater begehrt, das wollt ihr tun.“ Johannes 8,43.44 Jesus sprach diese Worte während einer scharfen Auseinandersetzung mit den Juden. Bei diesem Wortwechsel ging es dem Sohn Gottes um das Verstehen seiner Worte. Wenn Theologen das Verstehen des Wortes Gottes thematisieren, sprechen sie häufig von „Hermeneutik“.

Jonathan – der tragische Kronprinz (Teil 1)

Schneller als ein Adler, stärker als ein Löwe –Jonathans Heldentaten Schneller als ein Adler, stärker als ein Löwe –Jonathans Heldentaten In der Bibel wird uns das Leben der meisten Personen so dargestellt, dass wir die Stärken dieser Menschen sehen können, aber eben auch ihre Sündhaftigkeit. Ganz selten berichtet das Wort Gottes von Menschen, ohne dabei auf deren Sünde einzugehen. Henoch ist ein solches Beispiel, ein anderes ist Daniel oder im Neuen Testament Stephanus. Das heißt natürlich nicht, dass diese Menschen…

Christus ist uns zur Gerechtigkeit gemacht

Die Lehre von der Zurechnung der Gerechtigkeit Christi beantwortet die Frage, auf welche Weise Gott uns annimmt, um Teilhaber seines Reiches zu sein. Sie beantwortet die Frage: Wie kann Gott gerecht sein und dennoch Sünder annehmen? Es geht hierbei um die biblische Lehre, die besagt, dass Gott Menschen, anstatt ihnen ihre Sünde anzurechnen und sie entsprechend zu bestrafen, ihnen die Gerechtigkeit Christi anrechnet, sie also entsprechend dieser fremden Gerechtigkeit behandelt.

Die Reformation – Heute noch aktuell?, Carl R. Trueman

Dieses Buch aus der Feder des Professors für Historische Theologie und Kirchengeschichte am Westminster Theological Seminary in den USA (Philadelphia) erschien 1999 unter dem Titel Reformation: Yesterday, Today and Tomorrow. Der Autor ist der Überzeugung: „Die Reformation stellt eine Bewegung dar, um Gott, so wie er sich in Christus offenbart hat, in das Zentrum des kirchlichen Lebens und Denkens zu platzieren … Ich möchte argumentieren, dass die Schlüsselerkenntnisse der Reformatoren heute genauso bedeutsam sind (und genauso auf heutige Situationen anwendbar),…

Die Seelsorgemethodik des wunderbaren Ratgebers

Wir benötigen dringend eine Reformation in der Seelsorge In welchem Bereich des Glaubens und Lebens benötigt die Gemeinde, der Leib Christi, am dringendsten eine Reformation? Jedes Jahrhundert hat seine besonderen Kämpfe. Der Teufel greift die Gemeinde Gottes nicht immer in der gleichen Weise an. Nicht in jeder Epoche sieht es gleich aus, zur Wahrheit der Heiligen Schrift treu zu stehen. Von der Zeit der Apostel bis zum 5. Jahrhundert rang die Kirche mit dem Thema der Dreieinigkeit: Es gibt nur…

Die Urverheißung und das Warten auf Christus

Schon auf den ersten Seiten der Bibel finden wir einen der zentralsten Verse der gesamten Heiligen Schrift. In einer hochbrisanten historischen Situation ergeht aus dem Mund Gottes ein Gerichts- und Verheißungswort, das die Richtung der gesamten Heilsgeschichte bestimmt. Es handelt sich um den Vers 1Mose 3,15: „Und ich will Feindschaft setzen zwischen dir und der Frau, zwischen deinem Samen und ihrem Samen: Er wird dir den Kopf zertreten, und du wirst ihn in die Ferse stechen.“ Im Folgenden geht es…