Artikel zu: Bibel

5.Mose 1,1-5: Dies sind die Worte…

Das Fünfte Buch Mose ist eines der zentralsten Bücher im Alten Testament. Es schließt die fünf Bücher Mose ab, es ist das Hauptbuch des Gesetzes, und zusammen mit den anderen Büchern des Pentateuchs bildet es die Grundlage für alle weiteren Bücher des Alten und somit natürlich auch des Neuen Testaments.

Weiterlesen

Wortverkündigung aus Kolosser 3,16a: Lasst das Wort des Christus reichlich in euch wohnen

Einleitung

Lasst das Wort des Christus reichlich in euch wohnen in aller Weisheit! Ein sehr kurzer Predigtabschnitt ist es, unter den wir uns heute stellen wollen.

Weiterlesen

Bobby Jamieson, Gesunde Lehre – Wie eine Gemeinde in der Liebe und Heiligkeit Gottes wächst.

Zweifellos leben wir in der von Paulus vorausgesagten Zeit, in der die Leute gesunde Lehre nicht ertragen (2Tim. 4,3). Biblische Lehre ist heute oft mit negativen Assoziationen behaftet und wird unter Evangelikalen zunehmend als langweilig, unnütz oder gar spalterisch angesehen.

Weiterlesen

Zum Gesetz und zum Zeugnis

Wortverkündigung zu Jesaja 8,19.20

Was ist der Sinn einer theologischen Ausbildungsstätte wie der Akademie für Reformatorische Theologie? Warum nehmen Menschen so viele Mühen auf sich, investieren viel Kraft und Zeit und Geduld und Geld in das Studium, die Ausbildung, den Betrieb einer solchen Einrichtung?

Weiterlesen

Lobe Gott mit deinem Bibelstudium!

Warum wir auf Gottes Wort hören sollen

„Öffne mir die Augen, damit ich die Wunder sehe in deinem Gesetz“ (Ps. 119,18). Mit diesen Worten beginnen wir oft unsere Familienandacht.

Haben Sie schon einmal ein Kind beobachtet, das seine Augen zudrückt? Den Unterschied zwischen geöffneten und geschlossenen Augen zu erfahren ist für ein Kind eindrucksvoll. Ohne göttliche Hilfe gleichen wir einem Menschen mit geschlossenen Augen.

Weiterlesen

Wortverkündigung zu Jeremia 36

Gottes Wort richtet aus, wozu es gesandt ist

Haben Sie sich schon jemals redlich Mühe gegeben, jemanden, der Ihnen wichtig ist, von einer guten Sache zu überzeugen? Ein Kind, einen Enkel, einen Freund, einen Arbeitskollegen, einen Mitarbeiter oder einen Vorgesetzten? Womöglich haben Sie sich zur Unzeit eingesetzt, Eifer bewiesen, gute Argumente eingebracht, Hingabe gezeigt oder gar Tränen vergossen.

Weiterlesen

„Denn was sagt die Schrift?“ (Römer 4,3)

Die Heilige Schrift als Quelle und Norm

Als Paulus das Thema behandelte, wie Werke und Gnade zusammenhängen, konzentrierte er sich auf eine einzige Beweisführung. Er stellte die Frage: „Was sagt die Schrift?“ – Es ist nicht leicht zu beantworten, wie Gnade und Werke zusammenhängen. Aber gerade deshalb hat allein die Heilige Schrift als Beweis herzuhalten. Sonst nichts! Es ist allein das Wort Gottes, das zählt.

Weiterlesen

Wortverkündigung zu 1Korinther 1,18

„Denn das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die verloren gehen, uns aber, die wir errettet werden, ist es Gotteskraft.“

1Korinther 1,18

Das Wort vom Kreuz

Dabei bin ich mir darüber im Klaren: Diese Aussage ist ein hartes Wort. Denn es zieht Grenzen, und Grenzen mögen wir heute nicht.

Weiterlesen