In eigener Sache

Sowohl die Herausgabe der Zeitschrift, als auch diese Onlinepräsenz wird ausschließlich durch Spenden interessierter Leser finanziert.

Wir bitten Sie deshalb um Ihre Unterstützung.

weitere Informationen

Thorsten Brenscheidt, Spürst du Gott schon oder liest du noch die Bibel?

Wie redet Gott? Wie offenbart er sich den Menschen?

Es gibt zahlreiche Bücher auf dem christlichen Büchermarkt, die diese Frage beantworten wollen. Einige davon greift Thorsten Brenscheidt in seinem Buch heraus und stellt fest, dass der postmoderne Mensch nicht mehr auf die ewige
Wahrheit zu hören gewillt ist, die Gott in seinem Wort geoffenbart hat.

Autoren wie Anselm Grün, Joyce Meyer oder Sarah Young legen sich in ihren Büchern einen „Kuschelgott“ zurecht, der zartfühlend und stets lieblich zu seinen Geschöpfen redet, so wie sie es als angenehm empfinden. Ob in Meditation, Lobpreis, Tanz oder in der Natur: Gott, so lehren sie, sei mit allen Sinnen erlebbar. Auf diese Weise wird eine völlig unbiblische, menschen- und diesseitsorientierte Theologie verbreitet.

Daher stellt Brenscheidt den Aussagen der betreffenden Autoren das gegenüber, was uns die Heilige Schrift über Gott und sein Reden und Handeln mit den Menschen mitteilt. Am Ende des Buches gibt Brenscheidt dem Leser sehr brauchbare Hilfen für das persönliche Bibelstudium an die Hand.

Das Buch ist allen Christen zu empfehlen, denen es nicht um „Wohlfühlchristentum“, sondern um Gottes Ehre geht.

Ute Klautke

 

Thorsten Brenscheidt, Spürst du Gott schon oder liest du noch die Bibel? Paperback 334 Seiten, Lage [Lichtzeichen] 2014. ISBN 978-3-86954-153-2, Preis: 9,95 €.

 

Bestelladresse für beide der oben rezensierten Bücher: Betanien Verlag, Imkerweg 38 32832 Augustdorf. Tel. (05237) 89 90-90 · Fax -91 · Onlineshop www.cbuch.de · E-Mail info@betanien.de.

 

×