In eigener Sache

Sowohl die Herausgabe der Zeitschrift, als auch diese Onlinepräsenz wird ausschließlich durch Spenden interessierter Leser finanziert.

Wir bitten Sie deshalb um Ihre Unterstützung.

weitere Informationen

Samuel E. Waldron: Endzeit? Eigentlich ganz einfach! Verständliche biblische Lehre statt komplizierter Systeme.

Dieses Buch ist eine sehr hilfreiche Einführung in die Eschatologie und zeigt, dass die biblische Lehre von den Letzten Dingen einerseits recht einfach aufgebaut und andererseits für das Evangelium von zentraler Bedeutung ist. Der Autor entfaltet die Zukunftslehre zunächst durch sorgfältige Schriftauslegung mit den Grundsätzen: Klare Bibelstellen bestimmen die Auslegung schwieriger Stellen, buchstäbliche die Auslegung bildhafter Passagen, und Schriftstellen über die groben Züge der Zukunft helfen beim Verstehen der Detailfragen. Aus dieser Vorgehensweise ergibt sich ein einfaches Modell von grundsätzlich nur zwei Zeitaltern, die die Bibel lehrt: dem jetzigen und dem zukünftigen. Wer bisher an ein weiteres „Zwischenzeitalter“, das so genannte Tausendjährige Reich, geglaubt hat, wird womöglich überrascht sein, dass seine eigene Position anhand der Bibel hinterfragt wird, so dass er sich einmal mit der herkömmlichen reformatorischen Position, dem Amillennialismus, auseinanderzusetzen veranlasst sieht.

In einem weiterführenden Kapitel kommt ein wichtiger Aspekt zum Grundschema der zwei Zeitalter hinzu: Diese zwei Zeitalter „überlappen“ sich. Das heißt, das Kommen des Reiches Gottes – also des künftigen ewigen Zeitalters – geschieht in zwei Phasen, und die erste Phase ist seit dem ersten Kommen Christi bereits angebrochen. Den Segen des künftigen Zeitalters – wie ewiges Leben, Erlösung, Gotteskindschaft etc. haben wir in geistlicher Weise bereits jetzt, aber in vollendeter Weise wird dies alles erst bei der Wiederkunft Christi erfüllt. Dies ist ein wichtiges Prinzip der biblischen Heilsgeschichte, das auch als Schon-jetzt-und-noch-nicht-Prinzip oder „inaugurierte Eschatologie“ bezeichnet wird. Dieses Prinzip ist von entscheidender Bedeutung, um ganz praktische Lehrfragen des christlichen Lebens oder des Reiches Gottes in biblisch ausgewogener Weise zu verstehen. Wem dies bisher nicht recht bewusst war, für den kann dieses Buch ein echter Augenöffner sein. Zur Veranschaulichung helfen dabei viele Grafiken.

Nachdem der Autor die einfachen Grundlagen erklärt hat, geht er auch auf Detailfragen ein, wie: In welcher Beziehung steht Israel zur Gemeinde? Worin sind sie eins und worin unterscheiden sie sich? Was ist mit der Trübsalszeit und dem Antichrist? Inwiefern ist Jesu Wiederkunft nahe bevorstehend, und doch scheinbar lang hinausgezögert? Was lehrt die Bibel über die Entrückung, die Wiederkunft Jesu, das Gericht und Himmel und Hölle? Bei alledem wird deutlich: Für die Hoffnung des Evangeliums brauchen wir ein klares Verständnis der Zukunftslehre!

Hans-Werner Deppe

 

Samuel E. Waldron: Endzeit? Eigentlich ganz einfach! Verständliche biblische Lehre statt komplizierter Systeme. Paperback, 288 Seiten, Betanien Verlag September 2013, ISBN 978-3-935558-43-3, Preis: 14,90 €.

 

Bestelladresse: Betanien Verlag · Imkerweg 38 · 32832 Augustdorf

Tel. (05237) 89 90-90 · Fax -91 · Onlineshop www.cbuch.de · E-Mail info@betanien.de

 

 

×