John Bunyan, Gnade im Überfluss

„Ich sah einen Mann dastehen, der war gekleidet in schmutzige Lumpen … ein Buch in der Hand und eine große Last auf seinem Rücken.“ So lesen wir es im ersten Absatz des berühmten Klassikers von John Bunyan Die Pilgerreise. Sie ist neben der Bibel das meistgelesene Buch und zugleich ein Buch, durch das Gott unzählige Menschen gesegnet hat. Wie kommt es, dass John Bunyans Schriften weltweit in derart großen Mengen verbreitet worden sind? Wer ist er? Und warum gebrauchte Gott diesen Mann so wunderbar? Die Antwort darauf gibt das vorliegende Buch.

Obiges Zitat aus der Pilgerreise trifft exakt auf den Zustand des Autors in seiner Kindheit und Jugend zu. Bunyan schreibt: „Ich war ein folgsamer Sklave des Teufels und lebte ohne Gott in der Welt. Es gab nur wenige meinesgleichen, die so fluchen, schwören, lügen und lästern konnten wie ich.“ In seiner Gnade hielt Gott ihn aber auf – zuerst durch eine schreckliche Angst vor dem zukünftigen Gericht. Mit der Zeit jedoch wurde John Bunyan dies gleichgültig. Daraufhin ließ der Herr Ereignisse in seinem Leben zu, die ihn sehr erschreckten. Mehrmals entrann er mit knapper Not dem Tod. Darin erkannte er den eindeutigen Ruf Gottes.

Eines Tages ging Bunyan nach Bedford. In einer der Straßen saßen etwa vier Frauen vor einer Tür in der Sonne und sprachen miteinander über Gott und seinen Dienst. „Ich näherte mich ihnen, um besser zuhören zu können“, erzählt Bunyan, „denn ich redete in jener Zeit selbst gern über religiöse Dinge. Doch hier hörte ich etwas, das ich gar nicht verstand, denn es überstieg weit mein Fassungsvermögen. Sie unterhielten sich über eine neue Geburt als dem Werk Gottes an ihrem Herzen, und wie sie von ihrem von Natur so elenden Zustand überführt worden waren. Sie konnten auch bezeugen, dass Gott ihre Seele im Herrn Jesus mit Seiner Liebe erfüllt habe, und wie er sie mittels seines Wortes gegen die Anfechtungen und Versuchungen des Teufels getröstet habe und sie immer wieder neu ermutige und stärke. Auch redeten sie von der Bosheit und dem Unglauben ihres eigenen Herzens und sprachen mit Abscheu von ihrer eigenen Gerechtigkeit, da sie befleckt und untauglich sei zu irgendetwas Gutem.“ Ihre Gesichter strahlten vor Freude, als sie so miteinander redeten.

Da begann der junge Mann seinen erbärmlichen Zustand zu erkennen. Also suchte er immer wieder die Gemeinschaft dieser Frauen aus Bedford auf. „Ich entdeckte, dass ich bis jetzt verblendet, unwissend, elend und gottlos gewesen war. Mein Gewissen wurde überführt. Auch musste ich ständig über das von ihnen Gehörte nachsinnen, über das, was meine Seele so sehr brauchte: die ewigen Dinge, das Himmelreich.“ Heftige innere Kämpfe, Zweifel und Versuchungen plagten Bunyans Seele. Mit großer Sehnsucht dachte er über das Glück der Frauen aus Bedford nach und las eifrig die Bibel, um darin einen Weg zur Errettung und zum Frieden zu finden. Dann erkannte er es: Ich – Jesus – bin die Tür. Wenn jemand durch Mich hineingeht, wird er gerettet werden … (Joh. 10,9). Und Bunyan begann an Jesus Christus zu glauben. Doch statt nun Frieden zu finden, plagten ihn immer noch Zweifel. Was ist, wenn er doch nicht errettet sei? Wenn seine Buße und sein Glaube nicht durch den Herrn gewirkt waren?

Über seinen Glaubenskampf schreibt Bunyan: „Von allen Versuchungen, denen ich je in meinem Leben begegnet bin, ist der Zweifel hinsichtlich des Seins und Wesens Gottes und hinsichtlich der Wahrheit des Evangeliums die schlimmste und die am schwersten zu ertragende.“

Gott schenkte diesem ungebildeten Kesselflicker nicht nur den Eingang in das Himmelreich, sondern gab ihm auch tiefe Erkenntnisse aus seinem Wort und gebrauchte ihn, um Tausenden den Weg zur Errettung zu weisen. Dieser Reichtum an Erkenntnis spiegelt sich in diesem Buch wie auch in allen anderen seiner Schriften wider.

John Bunyan, Gnade im Überfluss. Reichshof [Voice of Hope] Bestellnummer 875341. 119 Seiten, € 7,50

 

Wer mit dem Lesen Schwierigkeiten hat oder dieses Buch lieber nicht lesen, sondern hören möchte, kann es auch als Hörbuch erhalten: John Bunyan, Gnade für den größten Sünder. Reichshof [Voice of Hope] Best-Nr. 875429. 2h 12min, € 9,90 €.